PEER-BERATER*IN WERDEN

Aus dem Team

Wir suchen ab sofort Jugendliche ab 15 Jahre, die bei uns Peer-Berater*innen werden wollen!

Du kannst mitmachen, wenn Du aus der Region Tübingen, Reutlingen oder Metzingen kommst.

Außerdem solltest Du natürlich Lust und Zeit haben, um Dich ehrenamtlich für Gleichaltrige in Krisen einzusetzen. Dafür bekommst Du von uns eine ausführliche Schulung mit der Du auf die Tätigkeit als Peer-Berater vorbereitet wirst.

Die nächste Ausbildungsgruppe für Peer-Berater*innen startet im November 2019 – ab jetzt (September 2019) beginnt die Bewerbungsphase.

In der Ausbildung lernst Du theoretische Grundlagen für die Arbeit als Peer-Berater*in, z.B. Wissen über hilfreiche Gesprächsführung, Lebenskrisen und Suizidalität und wir üben ganz praktisch, wie Du online Menschen in Krisen unterstützen kannst. Außerdem ist es uns wichtig, dass Du offen dafür bist, Dich selbst als Person mit Deinen Stärken und Schwächen sowie die anderen in der Gruppe besser kennenzulernen.

Um Peer-Berater*in bei Youth-Life-Line zu werden, solltest Du…

  • mindestens 15 Jahre alt sein
  • Einfühlungsvermögen besitzen
  • gut zuhören und Grenzen setzen können
  • Abstand zu eigenen Krisen haben
  • Lust haben, Dich weiter zu entwickeln
  • im Raum Tübingen/Reutlingen wohnen
  • bereit sein, mind. 2 Jahre mitzuarbeiten
  • wöchentlich 2 Stunden zum Beraten in unser Büro in Tübingen kommen

 Was wir Dir bieten

  • Förderung Deiner persönlichen Weiterentwicklung
  • Die Möglichkeit, Dich in einer Gruppe zu erleben
  • Erwerb von Kompetenzen im Umgang mit Menschen in Krisen und im Umgang mit Dir selbst
  • Erweiterung Deiner sogenannten „soft skills“ für Dein späteres berufliches Leben

Die genauen Termine der Ausbildungsgruppe zum Peer-Berater findest du hier: Infoblatt Peer-Berater Termine.

Bewerbungsfrist ist der 31. Oktober 2019!

Du hast Interesse?

Dann melde Dich baldmöglichst bei uns unter: info@youth-life-line.de oder telefonisch unter 07071/254281

 

 

Gepostet am: 8. September 2019 | Bild: Tobias Gerber, 06.03.2015, http://www.tobiasgerber.de/